Fünfjährige mit Hirnschäden : Todkranke Pippa – Ärzte dürfen lebenserhaltende Maßnahmen beenden

von 08. Januar 2021, 13:15 Uhr

svz+ Logo
Die fünfjährige Pippa Knight liegt mit schweren Hirnschäden in einem Londoner Krankenhaus.
Die fünfjährige Pippa Knight liegt mit schweren Hirnschäden in einem Londoner Krankenhaus.

Die Mutter wehrte sich gegen das Abstellen der Geräte vor Gericht.

London | Ein britisches Gericht hat entschieden, dass die Ärzte im Fall der todkranken Pippa (5) die Geräte abstellen dürfen. Die lebenserhaltenden Maßnahmen sollten beendet werden, teilte der High Court in London am Freitag mit. Todkranke Pippa: Mutter kämpft um Verlegung nach Hause Die Fünfjährige liegt seit rund zwei Jahren mit schweren Hirnschäden in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite