Kinderpornografie und Cybergrooming : Kriminologe Thomas-Gabriel Rüdiger: Kinder sind im Netz ungeschützt

von 01. Juni 2021, 07:00 Uhr

svz+ Logo
Kinderpornografie und Cybergrooming: Wie können Kinder im Netz besser geschützt werden?
Kinderpornografie und Cybergrooming: Wie können Kinder im Netz besser geschützt werden?

Die Fälle von Kinderpornografie sind massiv angestiegen. Auch viele Minderjährige sind unter den Tatverdächtigen. Ein Cyberkriminologe erklärt, warum das so ist und was dagegen getan werden kann.

Hamburg | Die Polizei in Deutschland hat im vergangenen Jahr erneut mehr Fälle von Kindesmissbrauch und von Misshandlungen Schutzbefohlener registriert. Das geht aus Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurden. So stieg die Zahl der Misshandlung Schutzbefohlener um 10 Prozent auf 4918 Fälle, Kindesmissbrauch s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite