Vor dem Finale : The Voice: Pssst! Das passierte beim exklusiven Club-Konzert

Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas: die Finalisten von 'The Voice of Germany 2019'.
Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas: die Finalisten von "The Voice of Germany 2019".

Wer gewinnt das Finale von „The Voice of Germany 2019“? Beim Club-Konzert spielten Claudia, Freschta, Lucas, Erwin und Fidi noch einmal ihre Trümpfe aus.

von
06. November 2019, 13:06 Uhr

Berlin | Fünf Kandidaten stehen im Finale von „The Voice of Germany“. Und kurz vor dem ganz großen Auftritt haben sie noch einmal die intime Club-Atmosphäre gesucht: Am Dienstagabend gaben sie mit der Show-Band ein Konzert im Bricks, der Kellerbar des Hilton am Berliner Gendarmenmarkt. Wir waren dabei.

Mehr zum Thema

Ballade, Ballade, Ballade – und Blues

Sidos Finalistin Freschta macht den Auftakt mit Whitney Houstons „I Look to You“ und Adeles „When We Were Young“. Erwin aus dem Team Rea folgt mit „You Deserve Better“ von James Arthur, einem der Gaststars des Finales. Und Fidi (Team Mark), das Cello im Anschlag, singt Schweighöfers „Durch den Sturm“ und „Versteck mich“ von Philipp Poisel. Nach sechs Songs, davon fünf Balladen, betritt dann Lucas die Bühne: „Jetzt ist die Stimmung sehr sentimental und kuschelig“, sagt er. „Das tut mir leid für euch.“ Schon bevor er seine Blues-Klassiker „Got My Mojo Working“ und „Everybody Needs Somebody“ losdonnert, macht er damit klar, wofür der Online-Coach Nico Santos ihn über die Comeback-Stage zurückgeholt hat: Auf einem Ozean tiefer Gefühle schaukelt Lucas als unsinkbares Partyschiff ins Finale.

Claudia als Schluss- und Höhepunkt

Der Abschluss und Höhepunkt des Mini-Konzerts ist aber natürlich wieder hochemotional: Claudia, gecoacht von Alice Merton, interpretiert noch einmal „Say something“ und den „Greatest Showman“-Hit „Never enough“ – ihren Blind-Audition-Song also, der sie mit 22 Millionen YouTube-Abrufen schon jetzt zum Star macht. Und das nicht nur beim „The Voice“-Publikum, sondern auch in ihrer indonesischen Heimat, wo die deutsche Show dank der 18-Jährigen jetzt ebenfalls ein Thema ist.

Singles mit den „The Voice“-Coaches

Zwischen ihren je zwei Nummern kommen die Finalisten im Bricks ins Plaudern – über die Duett-Songs zum Beispiel, die sie mit den Coaches eingespielt haben. Freschta kündigt nicht weniger als ein Statement an, Lucas einen Wechsel im Tonfall: „Keinen Blues, keinen Jazz, keine 30er Jahre“ soll seine Single mit Nico Santos bieten. Trotzdem wird es etwas sein, „das man heute nicht im Radio hört“. Fidi verrät, dass selbstverständlich auch im Duett ihr Cello mitspielt. Kann sie sich vorstellen, das Markenzeichen auch mal wegzulassen? Fidi: „Ja, unbedingt.“ Am Freitag sollen die Singles fertig sein und auf den gängigen Portalen bereitstehen.

Im Finale werden die fünf Staffelbesten dann drei Lieder singen: Neben einem Solo und dem Duett mit den Coaches stehen sie dann auch mit internationalen Künstlern auf der Bühne. Gefragt, auf wen sie sich am meisten freuen, nennen alle brav ihren Coach. Nur Lucas ist verwegen genug, seine Vorfreude auf den Gaststar zuzugeben. In seinem Fall ist es Max Raabe.

Wer mit wem? Die Gäste im „The Voice“-Finale

Diese Songs singen die Finalisten mit den Gast-Stars:

  • Team Alice: Claudia und Freya Ridings, „Castles“,
  • Team Mark: Fidi und James Arthur, „Quite Miss Home”,
  • Team Sido: Freschta und Dua Lipa, „Don’t Start Now“,
  • Team Rea: Erwin und Dermot Kennedy, „Outnumbered“,
  • Team Nico: Lucas und Max Raabe, „Guten Tag, liebes Glück”.

Die Titel der Duett-Singles hat Sat.1 noch nicht bekannt gegeben.

Das Finale von „The Voice of Germany“ zeigt Sat.1 live am Sonntag, 10. November, um 20.15

Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen