Beherzter Eingriff : Taxifahrer rettet Frau und Kind aus brennendem Wohnhaus

Ein Taxifahrer hat in Rheinland-Pfalz angesichts eines Feuers mutig gehandelt. Symbolfoto: Felix Hörhager/dpa
Ein Taxifahrer hat in Rheinland-Pfalz angesichts eines Feuers mutig gehandelt. Symbolfoto: Felix Hörhager/dpa

Ein Taxifahrer hat sich beim Brand eines Wohnhauses in Rheinland-Pfalz als mutiger Ersthelfer gezeigt.

von
30. September 2018, 17:46 Uhr

Uelversheim | Angaben der Polizei zufolge bemerkte der Mann in der Nacht zum Sonntag an einem Fenster im Obergeschoss eine 28 Jahre alte Bewohnerin und ihre achtjährige Tochter, während im Erdgeschoss Flammen loderten. Noch vor dem Eintreffen der bereits alarmierten Polizei und Feuerwehr organisierte der Taxifahrer eine Leiter und stellte sie an das Fenster, so dass sich die Frau und das Mädchen in Sicherheit bringen konnten. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das Erdgeschoss des Hauses bereits voll in Flammen. Weitere Menschen befanden sich nicht in dem Gebäude, das derzeit nicht bewohnbar ist. Bei den Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute in der Küche eine glühende Herdplatte – sie hatte den Brand vermutlich ausgelöst. Zur Höhe des Sachschadens gab es zunächst keine Angaben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen