Ermittlungen in Schottland : "T2 Trainspotting"-Schauspieler Bradley Welsh erschossen

Die Polizei fand den schwer verletzten Bradley Welsh vor, der noch am Tatort starb.
Die Polizei fand den schwer verletzten Bradley Welsh vor, der noch am Tatort starb.

Die Polizei fahndet nach dem oder den Tätern.

svz.de von
18. April 2019, 13:17 Uhr

Edinburgh | Der britische Schauspieler Bradley Welsh, der in der "Trainspotting"-Fortsetzung den Gangsterboss Mr Doyle spielt, ist am Mittwochabend in Edinburgh erschossen worden. Britischen Medien zufolge wurde er mit einem Kopfschuss so schwer verletzt, dass er kurz darauf starb. Der oder die Täter sind nach Polizeiangaben auf der Flucht.

Der 48-jährige Amateur-Boxchampion Welsh hatte sich der "BBC" zufolge in seiner Heimatstadt Edinburgh für wohltätige Zwecke engagiert. Dazu gehörten Projekte, die Jugendliche mit Boxsport davor bewahren wollen, kriminell zu werden.

"Trainspotting"-Autor Irvine Welsh schrieb auf Twitter, der Tod seines "wunderbaren Freundes" "breche ihm das Herz".

Auf einer für ihn eingerichteten Facebookseite trauern Fans um den 48-jährigen Schotten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen