Medienbericht : Studie weist Virus in Sperma nach: Ist Covid-19 sexuell übertragbar?

von 09. Mai 2020, 12:12 Uhr

svz+ Logo
Auch bei Infektionskrankheiten wie Ebola oder Zika hatten Mediziner in der Vergangenheit noch Monate nach den Ansteckungen Viren im Fortpflanzungstrakt männlicher Patienten nachgewiesen, bei Covid19 ist dies neu. (Symbolbild)
Auch bei Infektionskrankheiten wie Ebola oder Zika hatten Mediziner in der Vergangenheit noch Monate nach den Ansteckungen Viren im Fortpflanzungstrakt männlicher Patienten nachgewiesen, bei Covid19 ist dies neu. (Symbolbild)

Chinesische Forscher haben laut Medienberichten das Coronavirus im Sperma bereits genesener Patienten nachgewiesen und damit die Debatte um eine sexuelle Übertragung neu entfacht.

Shangqiu | Bei männlichen Patienten, die während der Corona-Hochphase zu Beginn des Jahres im chinesischen Shangqiu Municipal Hospital behandelt worden waren, konnte das Corona-Virus im Sperma nachgewiesen werden. Dies meldet am Samstag das Portal RND.de in Berufung auf den US-amerikanischen Nachrichtensender CNN. Demnach wurde das Virus bei 16 Prozent von insge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite