„Eine Form von Sklavenhandel“ : Strengere Maßnahmen geplant: Müssen schwedische Freier bald ins Gefängnis?

von 16. September 2020, 12:41 Uhr

svz+ Logo
Wer beim Sexkauf erwischt wird, soll in Schweden zukünftig direkt im Gefängnis landen. (Symbolbild)
Wer beim Sexkauf erwischt wird, soll in Schweden zukünftig direkt im Gefängnis landen. (Symbolbild)

Bislang gab es in Schweden für den Kauf sexueller Dienste nur Bußgelder – das könnte sich nun ändern.

Stockholm | Im feministisch geprägten Schweden werden Frauen, die sich prostituieren, grundsätzlich als Opfer von Strukturen und eigener sozialer oder gesundheitlicher Probleme angesehen. „Hier geht es um Frauen, die täglich Übergriffen und Vergewaltigungen ausgesetzt werden“, so Schwedens grüne Gleichstellungsministerin Åsa Lindhagen. Der Kauf von Sex gilt in Sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite