Impftourismus in Moskau : „Spritztour“: So lassen sich Deutsche in Russland gegen Corona impfen

von 17. April 2021, 15:41 Uhr

svz+ Logo
Enno Lenze aus Berlin hat sich in Moskau den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V verabreichen lassen.
Enno Lenze aus Berlin hat sich in Moskau den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V verabreichen lassen.

Ein Reiseveranstalter bietet Impfflüge nach Moskau an – und berichtet von "wahnsinnig" vielen Anfragen.

Moskau | Ein kurzer Piks und Enno Lenze atmet auf. Der 38-jährige Berliner hofft nun, dass mögliche Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung nicht so schnell kommen – damit er so viel wie möglich von der russischen Hauptstadt Moskau sehen kann. "Wenn ich fit bin, besuche ich ein Museum nach dem anderen", sagt Lenze der Deutschen Presse-Agentur. Er ist mit etwa 50 ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite