Berühmte Geselligkeit in Algar : Spanien: Plaudereien an der frischen Luft sollen Kulturerbe werden

von 10. August 2021, 08:16 Uhr

svz+ Logo
In Spanien will ein kleiner Ort den Brauch, vor dem Haus mit Nachbarn zu sitzen und zu plaudern, unbedingt bewahren. (Symbolbild)
In Spanien will ein kleiner Ort den Brauch, vor dem Haus mit Nachbarn zu sitzen und zu plaudern, unbedingt bewahren. (Symbolbild)

Ein südspanischer Brauch, die Abende gemeinsam mit Nachbarn draußen vor der Tür sitzend zu verbringen, soll immaterielles Kulturerbe werden.

Algar | Ein 1400-Seelen-Ort in Südspanien ist so stolz auf seine "charlas al fresco" (Gespräche an der frischen Luft), dass der Bürgermeister den Ort zum Unesco-Welterbe erklären lassen will. In Algar sei "das Gegenteil von sozialen Netzwerken" im Internet zu erleben, sagte José Carlos Sánchez dem "Guardian". "Hier geht es darum, von Angesicht zu Angesicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite