Animations-Basketball-Film : "Space Jam"-Fortsetzung mit LeBron James und Bugs Bunny

Demnächst zusammen auf der Leinwand zu sehen: Bugs Bunny und LeBron James. Fotos: imago/Cinema Publishers Collection / dpa/Larry W. Smith
Demnächst zusammen auf der Leinwand zu sehen: Bugs Bunny und LeBron James. Fotos: imago/Cinema Publishers Collection / dpa/Larry W. Smith

Für die Fortsetzung des Animations-Hits "Space Jam" wurde "Black Panther"-Regisseur Ryan Coogler verpflichtet.

von
20. September 2018, 17:30 Uhr

Los Angeles | Die amerikanische Basketball-Ikone LeBron James (33) und "Black Panther"-Regisseur Ryan Coogler (32) packen einen gemeinsamen Film an. Das Duo will mit dem Studio Warner Bros. eine Fortsetzung des Animations-Hits "Space Jam" (1996) auf die Leinwand bringen.

James, der Basketball-Superstar der Los Angeles Lakers, gab die Zusammenarbeit am Mittwoch über seine Produktionsfirma SpringHill Entertainment via Twitter bekannt.

Original aus dem Jahr 1996 mit Michael Jordan

Coogler ist als Produzent an Bord, die Regie übernimmt Terence Nance. Es ist die erste größere Filmrolle für James, der in der Komödie "Dating Queen" (2015) eine kleine Gastrolle hatte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

In dem Original-Hit "Space Jam", einer Mischung aus Trickszenen und Live-Action, sind der damalige Star-Basketballer Michael Jordan und der Zeichentrickhase Bugs Bunny die zentralen Figuren. Bunny und seine Kumpanen müssen in einem Basketballspiel gegen Außerirdische antreten, sie bitten Jordan um Hilfe.

Eine "Space Jam"-Fortsetzung war in Hollywood lange geplant, zeitweise war "Fast & Furious"-Regisseur Justin Lin im Gespräch. Die Dreharbeiten für die noch titellose Neuauflage sind für 2019 geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen