Tipps und Tricks : Wichtige Fristen: So handeln Sie bei zugelaufenen Katzen richtig

von 22. November 2021, 12:30 Uhr

svz+ Logo
Zugelaufen oder einfach nur ein freundlicher Besuch der Nachbarskatze? Diesen Unterschied gilt es zu wissen, ansonsten machen Sie sich strafbar.
Zugelaufen oder einfach nur ein freundlicher Besuch der Nachbarskatze? Diesen Unterschied gilt es zu wissen, ansonsten machen Sie sich strafbar.

Herrenlos oder lediglich Freigänger? Diesen Unterschied sollten Sie erkennen, wenn Ihnen eine Katze zugelaufen ist – sonst machen Sie sich strafbar. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps für das richtige Handeln.

Berlin | Es fängt ganz harmlos an: Sie wundern sich, woher dieses unaufhörliche Schnurren kommt. Aus dem Garten? Vom Balkon? Der Grund ist eine fremde Katze. Schnell entscheiden Sie sich dazu, das vermeintlich hilfesuchende Tier in Ihr Zuhause aufzunehmen – voller Mitgefühl bei diesen eisigen Temperaturen. In dem Moment, in dem Sie sich entscheiden, die Katze ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite