Racheaktion der Talibanen? : Schwere Gefechte nach IS-Großangriff auf Gefängnis in Afghanistan

von 03. August 2020, 10:38 Uhr

svz+ Logo
Afghanische Sicherheitskräfte versammeln sich vor einem Gefängnis nach einem Angriff in der Stadt Dschalalabad. Einen Tag nach der Tötung eines hochrangigen Anführers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) durch Spezialkräfte haben IS-Kämpfer einem Großangriff auf ein Gefängnis in Afghanistan begonnen.
Afghanische Sicherheitskräfte versammeln sich vor einem Gefängnis nach einem Angriff in der Stadt Dschalalabad. Einen Tag nach der Tötung eines hochrangigen Anführers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) durch Spezialkräfte haben IS-Kämpfer einem Großangriff auf ein Gefängnis in Afghanistan begonnen.

Erst zünden sie eine Autobombe, dann stürmen sie ein Gefängnis im Osten Afghanistans. Lange Stunden liefern sich Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat Gefechte mit Sicherheitskräften. War ihr Angriff eine Racheaktion?

Kabul | Einen Tag nach der Tötung eines hochrangigen Anführers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) durch Spezialkräfte haben IS-Kämpfer am Sonntag einem Großangriff auf ein Gefängnis in Afghanistan begonnen. Am Montag gingen die Kämpfe unvermindert weiter. Mindestens 24 Menschen seien bei dem Angriff in Dschalalabad, der Hauptstadt der Provinz Nangarhar, g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite