Hintergrund noch unklar : Schüsse in Frankfurter Innenstadt: Vier Festnahmen bei Großeinsatz der Polizei

Bereich der Konstablerwache in Frankfurt am Main.
Bereich der Konstablerwache in Frankfurt am Main.

Die Polizei muss in der Frankfurter Innenstadt bei einer schweren Auseinandersetzung einschreiten.

svz.de von
28. Mai 2019, 21:33 Uhr

Frankfurt am Main | Nach Schüssen in der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei am Dienstagabend vier Männer festgenommen. Bei den Tatverdächtigen seien eine Waffe und ein Messer sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Ein Mann habe eine leichte Schussverletzung am Bein, ein weiterer Tatbeteiligter habe leichte Schnittverletzungen am Oberkörper.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung seien noch unklar, sagte der Sprecher. Die vier festgenommenen Männer hätten bis zum Mittwochmorgen noch keine Angaben gemacht. "Es werden jetzt sämtliche Zeugen des Geschehens vernommen." Zusätzlich würden Kameraaufnahmen des Geschehens in der Innenstadt ausgewertet. Technische Unterstützung gebe es dabei vom Landeskriminalamt.

Schüsse in der Nähe der Konstablerwache

Die Polizei war den Angaben eines Sprechers mit zahlreichen Einsatzkräften ausgerückt, nachdem Zeugen mehrere Schüsse in der Nähe der Konstablerwache in der Fußgängerzone gemeldet hatten. Über Twitter rief die Polizei dazu auf, den Bereich zu meiden. Nach den Festnahmen gab sie Entwarnung.


Es gebe nach derzeitigem Stand der Ermittlungen keine Hinweise auf einen Konflikt im Rocker-Milieu, so der Sprecher. Am Einsatzort wurden am Abend noch Spuren gesichert. Weitere Details zu den Festnahmen und dem Auslöser der Schüsse sollen voraussichtlich am Mittwoch mitgeteilt werden. "Es ist noch alles sehr nebulös", sagte der Polizeisprecher mit Blick auf die Hintergründe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen