Opfer nicht mehr in Lebensgefahr : Schüsse auf Mann in Hagen – Großfahndung nach Täter dauert an

Die Polizei in Hagen stellte einen Schlagring vor dem Wettbüro sicher.
Die Polizei in Hagen stellte einen Schlagring vor dem Wettbüro sicher.

Ein Mann wurde am Freitagagabend vor einem Wettbüro in Hagen niedergeschossen – die Fahndung nach den Tätern läuft.

svz.de von
06. Oktober 2018, 15:41 Uhr

Hagen | Nach Schüssen auf einen Mann in der Hagener Innenstadt fahndet die Polizei weiter nach einem oder mehreren Tätern. Das Opfer war am Freitagabend auf offener Straße vor einem Wettbüro angeschossen worden und zusammengebrochen. Der 25-Jährige wurde in einer Notoperation gerettet, hieß es am Samstag. Medienberichte, nach denen die Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto abgegeben worden seien, bestätigten die Behörden nicht.

Schlagring sichergestellt

Polizeibeamte der eingerichteten Mordkommission hatten Freitagnacht einen zunächst Verdächtigen geschnappt und vorläufig festgenommen. Der Mann sei aber inzwischen wieder frei, wie mitgeteilt wurde. Am Tatort wurde ein Schlagring sicher gestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zu den Hintergründen der Tat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen