Petition gestartet : Mutter fordert: „Schamlippen“ und „Scheide“ aus Aufklärungsheft streichen

von 18. Mai 2021, 07:00 Uhr

svz+ Logo
Christina Mundlos kritisiert, dass die Broschüre in Bezug auf den weiblichen Körper und die weibliche Sexualität voller Fehler steckt.
Christina Mundlos kritisiert, dass die Broschüre in Bezug auf den weiblichen Körper und die weibliche Sexualität voller Fehler steckt.

Die Soziologin Christina Mundlos kritisiert frauenfeindliche und falsche Informationen in einer Aufklärungsbroschüre.

Hannover | Schamlippen, Scheide, Kitzler: Geht es nach der Soziologin Christina Mundlos aus Hannover, sollten diese Begrifflichkeiten rund um die weiblichen Geschlechtsorgane aus den aktuellen Aufklärungsmaterialien verschwinden. Die 39-Jährige kritisiert eine Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und fordert in der Petition "BZgA: S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite