Staatsschutz ermittelt : SEK stürmt Moschee in Hamburg und verhaftet mutmaßliche Gefährder

von 11. September 2021, 11:50 Uhr

svz+ Logo
SEK-Beamte vor der Moschee.
SEK-Beamte vor der Moschee.

Bei der Stürmung der islamischen Kulturvereins unter Federführung des Staatsschutzes wurde zunächst ein 17-Jähriger in Handschellen abgeführt. Zwei Verhaftete sollen der islamistischen Szene angehören.

Hamburg | Schwer bewaffnete Einsatzkräfte des SEK haben in der Nacht zu Sonnabend, dem 20. Jahrestag der Anschläge auf des Word Trade Center, ein Gebäude des Islamisch-Afghanischen Vereins Süderelbe durchsucht und einen 17-Jährigen in Handschellen abgeführt. Dies geschah laut Polizeiangaben unter Federführung des Staatsschutzes. Überdies kam es zu einer w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite