Überhitzen der Batterie : Rückruf: Brandgefahr bei Video-Babyphones von Philips

Philips ruft Video-Babyphones zurück.
Philips ruft Video-Babyphones zurück.

Die betroffenen Geräte können anhand der Seriennummer eindeutig identifiziert werden.

von
08. Januar 2020, 15:10 Uhr

Hamburg | Philips Avent führt einen freiwilligen Produktrückruf des Video-Babyphones SCD620 durch. Die betroffene Produktmenge wurde zwischen Januar 2016 und März 2018 produziert. Wie das Unternehmen mitteilt, kann das an die Steckdose angeschlossene Elterngerät überhitzen. Die Gefahr eines Brandes könne nicht ausgeschlossen werden. Verletzt wurde bislang niemand.

Nur bestimmte Seriennummern betroffen

Die betroffenen Geräte sind anhand folgender Seriennummern identifizierbar: TM5AXXXXXXXXXX, TM5BXXXXXXXXXX, TM5CXXXXXXXXXX. Philips rät den Besitzern dieser Geräte, die Verwendung sofort zu unterlassen und das Elterngerät vom Strom zu trennen. Modelle des Video-Babyphones SCD620, die unter anderen Seriennummern wie oben angegeben geführt werden, können weiterhin ohne Einschränkung genutzt werden.

Kunden, die vom Rückruf betroffen sind, können sich an den Philips Kundenservice wenden: 040/53 79 98 928.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen