Rigaer Straße in Berlin : 50 Linksextreme demolieren Autos und Häuser – aus Rache für Polizei-Aktion?

von 12. Juli 2020, 17:27 Uhr

svz+ Logo
Ein Mann trägt ein Shirt mit dem Aufdruck 'Defend Dorfplatz' bei einer Versammlung auf dem sogenannten 'Dorfplatz' an der Ecke Liebiger/Rigaer Straße in Berlin.
Ein Mann trägt ein Shirt mit dem Aufdruck "Defend Dorfplatz" bei einer Versammlung auf dem sogenannten "Dorfplatz" an der Ecke Liebiger/Rigaer Straße in Berlin.

An zahlreiche Fassaden wurden Schriftzüge zu den linken Wohnprojekten Rigaer 94 und Liebig 34 geschmiert.

Berlin | Mutmaßlich linksextreme Randalierer haben in Berlin großen Schaden an Autos und Häusern angerichtet. Bis zu 50 Menschen demolierten in der Nacht zum Sonntag im Stadtteil Friedrichshain 19 Fahrzeuge und beschädigten 13 Gebäude, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte. Die Beamten vermuten demnach einen Bezug zur örtlichen linksextre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite