Todesfall in Rheinland-Pfalz : Wegen Ecstasy-Pille? Mann stirbt bei Techno-Festival

Bei dem Festival stellte die Polizei grüne und braune Tabletten sicher.
Bei dem Festival stellte die Polizei grüne und braune Tabletten sicher.

Auf einem Festival ist ein 35-Jähriger erst kollabiert und dann gestorben - vermutlich weil er Drogen konsumiert hatte.

von
15. September 2019, 17:59 Uhr

Bingen | Nach einem Todesfall vermutlich wegen Drogen ist ein Technofestival in Bingen (Rheinland-Pfalz) in der Nacht zum Sonntag abgebrochen worden. Ein kollabierter 35-Jähriger aus Hessen sei erst noch von Rettungskräften wiederbelebt worden, dann aber im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit. Mindestens zwei weitere Besucher des "Palazzo Summer Festivals" seien ebenfalls zusammengebrochen.

Verdächtige Pillen

Auch sie klagten laut Polizei über Übelkeit und kamen in Krankenhäuser. Die Kripo prüfe einen Zusammenhang mit Drogen, insbesondere mit Ecstasy-Pillen. Ermittler hätten noch in derselben Nacht hellgrüne und braune Tabletten im Zusammenhang mit der Veranstaltung sichergestellt.

Die Polizei Bingen warnte "eindringlich vor deren Konsum". Das Festival für elektronische Musik habe laut Veranstalter rund 1500 Besucher gehabt.

Lesen Sie auch: Missbrauch auf Goa-Festival?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen