Tückische Parklücke : Weil der Wagen schief stand: Rentnerin beschädigt zehn Autos

Eines der zehn zerstörten Autos.
Eines der zehn zerstörten Autos.

Sie wollte nur rangieren – doch dabei verlor die 75-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen.

von
06. August 2019, 12:18 Uhr

Magdeburg | Gleich zehn Autos sind dem missglückten Einparkmanöver einer 75 Jahre alten Frau in Magdeburg zum Opfer gefallen. Beim ersten Versuch am Montagmorgen gelang es ihr noch, unfallfrei einzuparken, wie die Polizei mitteilte. Als sie jedoch bemerkte, dass ihr Wagen schief stand, wollte sie das ändern und beschädigte dabei die ersten beiden Autos. Als die Frau mit ihrem Wagen wieder zurückfahren wollte, stieß sie auf ein weiteres Fahrzeug, wie es in einer Mitteilung hieß.

Das Auto drehte sich im Kreis

Sie verlor die Kontrolle über ihren Wagen: Nach den ersten Zusammenstößen blockierte "augenscheinlich" die Lenkung ihres Wagens und sie knallte gegen das nächste Auto, als sie wieder vorwärts fuhr. Dabei streifte sie noch zwei weitere Wagen. Danach fuhr sie den Angaben zufolge wegen der Blockade nur noch im Kreis. Dabei stieß sie gegen zwei weitere geparkte Wagen und schob einen noch gegen ein anderes Fahrzeug.

Am Ende waren neun Autos und ihr eigener Wagen beschädigt. Der Polizei sagte sie im Anschluss, sie könne sich nicht mehr an den Unfallhergang erinnern. Der Schaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen