Vor Prozess gegen Millionär : Panzer im Keller soll keine Kriegswaffe sein

von 19. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Panzerkampfwagen V „Panther“ (Typ G, Baujahr 1944) ist nach Ansicht der 7. großen Strafkammer des Kieler Landgerichts keine Kriegswaffe, da nicht mehr einsatzfähig.
Der Panzerkampfwagen V „Panther“ (Typ G, Baujahr 1944) ist nach Ansicht der 7. großen Strafkammer des Kieler Landgerichts keine Kriegswaffe, da nicht mehr einsatzfähig.

Ein Millionär aus Heikendorf in Schleswig-Holstein bunkerte Munition und Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg in seiner Villa. Darunter auch ein Panzer. Jetzt wird ihm der Prozess gemacht.

Kiel | Im Sommer 2015 zogen Bundeswehrpioniere in Heikendorf (Kreis Plön in Schleswig-Holstein) einen „Panther“ aus dem Zweiten Weltkrieg aus dem Keller der Villa von Millionär Klaus-Dieter F. (84, Foto) – mit einem Aktenzeichen ums Kanonenrohr gewickelt. Zuvor waren bereits eine Flugabwehrkanone, ein Torpedo und ein Mörser abtransportiert worden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite