Fall löste Proteste aus : Sarah Everard: Polizist gesteht Entführung und Vergewaltigung

von 08. Juni 2021, 22:51 Uhr

svz+ Logo
Der Tod von Sarah Everard hatte Menschen auf die Straße gebracht, um für die Sicherheit von Frauen zu demonstrieren.
Der Tod von Sarah Everard hatte Menschen auf die Straße gebracht, um für die Sicherheit von Frauen zu demonstrieren.

Das Verschwinden von Sarah Everard löste eine heftige Debatte über die Sicherheit von Frauen aus. Jetzt hat ein Polizist die Tat gestanden.

London | Drei Monate nach dem Verschwinden einer jungen Londonerin hat ein britischer Polizist gestanden, die 33-Jährige entführt und vergewaltigt zu haben. Zudem bekannte sich der 48-Jährige am Dienstag in einer Anhörung vor Gericht dazu, für den Tod der der jungen Sarah Everard verantwortlich zu sein. Der Fall hatte Anfang März große Anteilnahme in Großbrita...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite