Aus bei der Polizei Osnabrück : Zu lieb für den Dienst: Polizeihund Magnus verliert seinen Job

von 20. November 2020, 21:43 Uhr

svz+ Logo
Nach Angaben der Polizei Osnabrück ist Magnus zu lieb, um als Polizeihund zu arbeiten.
Nach Angaben der Polizei Osnabrück ist Magnus zu lieb, um als Polizeihund zu arbeiten.

Seit eineinhalb Jahren gehörte der Rottweiler zum Nachwuchs der Polizeihunde – seine Karriere endete nun.

Osnabrück | Mit gerade einmal 15 Wochen fing Magnus vergangenes Jahr als jüngstes Mitglied der Diensthundeführergruppe Osnabrück an. Schnell schlossen nicht nur die Polizeibeamten, sondern auch die Osnabrücker Bürger den Rottweilerwelpen in ihr Herz. Die dunklen Kulleraugen und das verspielte Herumtollen machten Magnus zum kleinen Star der Osnabrücker Polizei. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite