Täter auf der Flucht : Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – ein Mann verletzt

von 04. August 2020, 13:13 Uhr

svz+ Logo
Polizisten und Feuerwehrleute stehen vor einer Bank im Stadtteil Wilmersdorf. Dort war ein brennender Geldtransporter gemeldet worden, wie die Feuerwehr mitteilte.
Polizisten und Feuerwehrleute stehen vor einer Bank im Stadtteil Wilmersdorf. Dort war ein brennender Geldtransporter gemeldet worden, wie die Feuerwehr mitteilte.

In Berlin konnte ein Banküberfall verhindert werden. Die mutmaßlichen Täter zündeten ihr eigenes Auto an und flohen.

Berlin | Mehrere Täter haben in Berlin-Wilmersdorf versucht, eine Bank zu überfallen. Dabei seien sie am Dienstagvormittag auf zwei Sicherheitsleute gestoßen und es seien Schüsse gefallen, sagte ein Polizeisprecher vor Ort in der Detmolder Straße. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sei verletzt worden. Er werde im Krankenhaus behandelt, Lebensgefahr beste...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite