Streik am Flughafen Manchester : Pilot nicht da – Passagier fliegt Maschine nach Spanien

Ein Mann wird als Held gefeiert, weil er spontan als Pilot einsprang.
Ein Mann wird als Held gefeiert, weil er spontan als Pilot einsprang.

Ein britischer Familienvater hat den Passagieren eines Easyjet-Flieger wohl die Ferien gerettet.

von
06. September 2019, 20:23 Uhr

Manchester | Ein Video, auf dem ein Mann in Zivil erklärt, warum er sich gleich ins Cockpit setzen und den Flieger lenken wird, begeistert derzeit tausende Facebook-Nutzer.

Anfang der Woche kam es in Großbritannien wegen Pilotenstreiks zu Verzögerungen und Ausfällen im Flugbetrieb. Auch der Flug U21917 von Manchester nach Alicante war betroffen, weil einer der beiden nötigen Piloten fehlte. Die Familie Bradley stand in der Schlange vor dem Sicherheitscheck, als es hieß, dass ihr Flugzeug erst zwei Stunden später abhebt.

Familienvater – und Easyjet-Pilot – Michael Bradley fürchtete um seinen Urlaubsreise. Also bot er der Airline an, die Maschine selbst nach Spanien zu fliegen. "Ich sagte, hallo ich stehe hier am Terminal rum und habe nichts besseres zu tun", berichtete Bradley der "Sun".

Ich habe meinen Pilotenausweis dabei und würde wirklich sehr gerne in den Urlaub fliegen. Also wenn ihr einen Gefallen braucht, stehe ich hier zur Verfügung. Michael Bradley, Easyjet-Pilot außer Dienst

Weniger als eine Minute später habe die Airline zurückgerufen und ihn gebeten, das Flugzeug nach Alicante zu fliegen.

Fluggäste applaudieren für ihren Ersatzpiloten

Eine Passagierin filmte daraufhin Bradleys Ansprache im besetzten Flugzeug und postete zwei Videoschnipsel auf Facebook. Darin erklärt Bradley humorvoll, dass er jetzt als Pilot einspringt und sagt mit Blick auf seine sommerlichen Urlaubsklamotten: "Wenn es Ihnen recht ist, dass Ihr Captain heute so aussieht." Die Fluggäste applaudieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Dann erklärt Bradley auch den Grund für die Verspätung der Maschine. Demnach war schon ein Bereitschaftspilot in benachbarten Liverpool benachrichtigt worden – doch Bradley war einfach schneller zur Stelle.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

"Zum Glück war der Typ Pilot!", schrieb die Passagierin zum Video. "Wahrscheinlich wäre der Flug sonst gestrichen worden. Er ist ein Held!"

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen