Video-Statement zur Tour 2019 : Ohne "Posh", aber mit prominentem Ersatz: Spice Girls-Comeback bestätigt

Mel C (44), Geri Halliwell (46), Emma Bunton (42) und Mel B (43) wollen es noch einmal wissen. Nicht dabei sein wird Victoria Beckham (44, unten links im Bild). Foto: picture alliance/dpa
Mel C (44), Geri Halliwell (46), Emma Bunton (42) und Mel B (43) wollen es noch einmal wissen. Nicht dabei sein wird Victoria Beckham (44, unten links im Bild). Foto: picture alliance/dpa

In den 90er Jahren gehörten ihre Songs zu jeder Teenie-Party. Die Mädels von einst wollen es nun nochmal wissen.

von
05. November 2018, 17:45 Uhr

London | Die britische Pop-Gruppe Spice Girls plant ein Bühnen-Comeback. Das kündigten vier der ehemals fünf Mitglieder am Montag in einem Video auf ihren Social-Media-Kanälen an. Im Juni 2019 geben die Spice Girls demnach mehrere Konzerte in Großbritannien. Britische Medien hatten bereits am Wochenende über das anstehende Comeback spekuliert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mel C (44), Geri Halliwell (46), Emma Bunton (42) und Mel B (43) wollen es noch einmal wissen. Nicht dabei sein wird Victoria Beckham (44). Die Ehefrau des englischen Ex-Fußball-Nationalspielers David Beckham (43) widmet sich Medienberichten zufolge lieber ihrem Mode-Label. Auf Instagram schrieb Beckham zum Comeback der Spice Girls unter anderem: "Ich werde nicht mit den Mädels auf der Bühne sein, aber bei den Spice Girls dabei gewesen zu sein war ein großer und wichtiger Teil meines Lebens und ich wünsche ihnen so viel Liebe und Spaß, wenn sie nächstes Jahr wieder auf Tour gehen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Stattdessen stößt die 29 Jahre alte Sängerin Jess Glynne dazu. In dem Video, in dem die Spice Girls im Stil einer Nachrichten-Live-Schalte zu sehen sind, fehlte sie aber. Sie wird als Special Guest auftreten. Die Spice Girls liefern sich in dem einminütigen Video ein Wortgefecht über die richtige Kleidung für ihre Comeback-Ankündigung, bevor sie einen ihrer Hits anstimmen.


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Sie waren auch als "Sporty Spice" (Mel C), "Scary Spice" (Mel B), "Baby Spice" (Emma Bunton), "Ginger Spice" (Geri Halliwell) und "Posh Spice" (Victoria Beckham) bekannt. Die Spitznamen hatte ihnen ein Journalist des britischen Musikmagazins "Top of the Pops" verpasst, wie Mel C der Deutschen Presse-Agentur bei einem Interview im Jahr 2016 erzählte. Das nun erschienene Video ist eine Anspielung darauf. Mel C (Sporty Spice) zum Beispiel erscheint in einer Trainingsjacke. "Meint ihr, ich bin zu alt für Zöpfe?", fragt Emma Bunton (Baby Spice).

Die großen Erfolge der Spice Girls liegen teils mehr als 20 Jahre zurück. Mit Songs wie "Wannabe", "Spice Up Your Life" und "Viva Forever" eroberten sie weltweit die Charts in einer Zeit, als Großbritannien mit dem Slogan "Cool Britannia" seinen Ruf als Trend-Schmiede erneuerte. Sie galten als erfolgreichster Musik-Export des Landes seit den Beatles.

Musikalisch ist wohl nichts Neues zu erwarten

Musikalisch ist von der Comeback-Tour wohl nicht viel Neues zu erwarten. Dafür dürfen sich die Fans auf nostalgische Shows mit den großen Hits von damals freuen. Die Tickets gehen am Samstag in den Verkauf. Vor zwei Jahren hatte Mel C eine Wiedervereinigung der Gruppe noch ausgeschlossen, solange sich Victoria Beckham nicht auch zu einer Rückkehr überreden ließe.

"Für mich sind die Spice Girls eine Art Puzzle, das nicht vollständig ist, wenn jemand fehlt", sagte sie im Interview der dpa. Diese Bedenken hat sie nun wohl über Bord geworfen. Geld spiele bei den Überlegungen keine Rolle, sagte sie damals. Victoria jedenfalls darf sich der britischen Boulevardzeitung "Sun" zufolge auch über einen Geldsegen freuen, ohne dass sie selbst auf der Bühne steht. Als ehemaliges Spice Girl verdiene sie allein durch ihre Teilhabe an den Musikrechten mit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ihren letzten großen Auftritt zu fünft hatte die Gruppe bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in London 2012. Gerüchte über ein Comeback hatte es immer wieder gegeben - zuletzt vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle im Mai. Ausgelöst wurden sie von Mel B, die in einer US-Talkshow den Eindruck erweckte, die Gruppe sei eingeladen und werde sogar auftreten. In der Kirche am Hochzeitstag dabei war dann aber nur Victoria Beckham mit ihrem Mann David.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen