Vor den Augen der Beamten : Ohne Führerschein: Mann zahlt Strafe in Polizeiwache und fährt mit Auto weg

Polizisten stoppten den Mann, kurz nachdem er seine Strafe bezahlt hatte.
Polizisten stoppten den Mann, kurz nachdem er seine Strafe bezahlt hatte.

Nachdem er seine Strafe beglichen hatte, muss der Mann sich nun erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

von
27. November 2019, 15:26 Uhr

Köln | Wegen Fahrens ohne Führerschein hat ein Mann bei der Kölner Polizei eine Geldstrafe bezahlt – und ist dann von der Wache aus mit einem Auto davongebraust.

Keine gültige Fahrerlaubnis

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der 54-Jährige, der keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, zunächst am Steuer eines Wagens erwischt worden. Nachdem er auf der Wache die fällige Geldstrafe beglichen hatte, stieg er vor den Augen der Beamten in ein Auto und fuhr weg.

Polizisten stoppen ihn wenig später. Jetzt muss er sich erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen