Gefahr im Straßenverkehr : Taschenrechner am Steuer: Karlsruhe schließt Gesetzeslücke

von 18. Februar 2021, 13:11 Uhr

svz+ Logo
Wenn Autofahrer von Geräten abgelenkt sind, können lebensgefährliche Situationen entstehen. (Symbolbild)
Wenn Autofahrer von Geräten abgelenkt sind, können lebensgefährliche Situationen entstehen. (Symbolbild)

Der Bundesgerichtshof hat eine Regelung in der Straßenverkehrsordnung präzisiert.

Karlsruhe | Autofahrer dürfen am Steuer keinen Taschenrechner bedienen. Ein solches elektronisches Gerät diene der Information und sei damit laut Straßenverkehrsordnung verboten, teilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Donnerstag mit. Wer als Fahrer während der Fahrt einen Taschenrechner nutze, müsse ein Bußgeld zahlen. (Az. 4 StR 526/19) Die Frage ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite