Beliebte Corona-Beschäftigung : Nachfrage nach Puzzles bei Ravensburger steigt – vor allem für Erwachsene

Vor allem bei Erwachsenen ist das Puzzeln wieder beliebt.
Vor allem bei Erwachsenen ist das Puzzeln wieder beliebt.

Die Zeit zu Hause bringt auch neue Trends. Vor allem Puzzle werden wieder beliebt – und zwar nicht nur bei Kindern.

von
08. April 2020, 21:02 Uhr

Berlin | "Die beruhigende und messbare Illusion von Ordnung, die das Hirn aufräumt für anderen Mist." So beschreibt eine Twitter-Nutzerin, was Puzzeln für sie bedeutet. Es sei wie "Meditation mit dem befriedigenden Gefühl, etwas geschafft zu haben, jedes Mal, wenn ein passendes Teil entdeckt wird", so ein anderer.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Auch interessant: Langeweile in der Isolation? Hier sind 15 unterhaltsame Beschäftigungen

Viele Puzzle ausverkauft

Manche kramen derzeit ihre alten 2000-Teile-Puzzle wieder aus dem Schrank. Doch viele entdecken das Suchen und Zusammenfügen auch ganz neu für sich. Das Interesse war laut Erhebungen von Google Trends in den vergangenen Wochen so groß nie zuvor in den letzten fünf Jahren. Fast alles ausverkauft, jammert da manch ein verhinderter Puzzler im Netz.

Nachfrage bei Ravensburger gewachsen

Auch bei Deutschlands größtem Anbieter Ravensburger ist die Nachfrage im unternehmenseigenen Online-Shop derzeit um ein Vielfaches größer als normalerweise. Besonders gefragt: Puzzle für Erwachsene mit 1000 Teilen. Die Psychologin Julia Krasko von der Ruhr-Universität Bochum erklärt, was hinter dem Teilchen-Fieber stecken könnte: Eine Handlung, der man gewachsen, die aber nicht zu simpel ist, sei sehr befriedigend. "Man ist eins mit der Tätigkeit, kommt in einen Flow-Zustand." Danach habe man positive Gefühle, so die Wissenschaftlerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen