Mindestens zehn Verletzte : Nach schwerem Erdrutsch in Norwegen: Rettungskräfte finden Leiche

von 01. Dezember 2020, 15:55 Uhr

svz+ Logo
Ein Erdrutsch in der norwegischen Kleinstadt Ask Stadt hat eine große Spur hinterlassen. Mehr als 150 Menschen sind in Sicherheit gebracht worden.
Ein Erdrutsch in der norwegischen Kleinstadt Ask Stadt hat eine große Spur hinterlassen. Mehr als 150 Menschen sind in Sicherheit gebracht worden.

Die Regierungschefin sprach von einer Katastrophe: Mittwochmorgen lösten sich auf 700 Metern Länge Erde und Schlamm.

Ask | Zweieinhalb Tage nach einem großen Erdrutsch im Süden von Norwegen haben Rettungskräfte ein erstes Todesopfer gefunden. Das teilte der polizeiliche Einsatzleiter Roy Alkvist am Freitagnachmittag auf einer Pressekonferenz mit. Zu Alter und Geschlecht des Opfers wollte sich die Polizei zunächst nicht äußern. Ein großer Erdrutsch hat die Einwohner ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite