Hinweise aus den USA : Groß-Razzia bei mutmaßlichen Besitzern von Kinderpornos in NRW

von 03. Dezember 2020, 15:18 Uhr

svz+ Logo
Die Polizei in NRW geht mit einer Groß-Razzia gegen die Beschuldigten vor.
Die Polizei in NRW geht mit einer Groß-Razzia gegen die Beschuldigten vor.

Die Beschuldigten sollen sich über soziale Netzwerke kinderpornographische Inhalte verschafft haben.

Köln | Ermittler sind in Nordrhein-Westfalen mit einem landesweiten Einsatz gegen 56 Beschuldigte wegen des Verdachts auf Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie vorgegangen. Polizisten durchsuchten 41 Objekte in NRW, wie die Staatsanwaltschaft in Köln am Donnerstag mitteilte. Haftbefehle seien nicht vollstreckt worden. Einzelne Beschuldigte hätten sich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite