Ärger über Vorfall in New York : Mutter stillt Baby in Auto – und bekommt Strafzettel

von 17. April 2019, 10:20 Uhr

svz+ Logo
Um ihr hungriges Kind zu stillen, hat eine Mutter ordnungswidrig gehalten und dafür eine saftige Strafe bekommen.
Um ihr hungriges Kind zu stillen, hat eine Mutter ordnungswidrig gehalten und dafür eine saftige Strafe bekommen.

Weil ihr Baby im Auto weint, hält eine Mutter an, um ihr Kind zu stillen. Kurz darauf rückt ein Abschleppwagen an.

New York | Eine Mutter aus Manhattan wehrt sich gegen einen Strafzettel – den hatte sie bekommen, während sie im Auto saß, um ihr Kind zu stillen. Wie der US-Lokalsender "CBS New York" berichtet, steckte die Mutter von vier Kindern, Guillermina Rodriguez, fast eine Stunde lang im New Yorker Stau. Auf dem Rücksitz schrie ihr drei Wochen altes Baby. Als Rodriguez ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite