Prozessbeginn in Köln : Mutter soll zweijährige Tochter mit Stöckelschuh erschlagen haben

Die Nigerianerin soll der Zweijährigen im vergangenen Dezember mit einem Stöckelschuh derart auf den Kopf geschlagen haben, dass das Kind an seinen Verletzungen starb.
Die Nigerianerin soll der Zweijährigen im vergangenen Dezember mit einem Stöckelschuh derart auf den Kopf geschlagen haben, dass das Kind an seinen Verletzungen starb.

Eine 31-Jährige muss sich vor dem Landgericht Köln wegen des Vorwurfs von Totschlag verantworten.

von
22. Juli 2019, 08:44 Uhr

Köln | Weil sie ihre kleine Tochter auf brutale Weise umgebracht haben soll, steht eine 31-jährige Frau von Montag (9.15 Uhr) an vor dem Kölner Landgericht. Ihr wird Totschlag vorgeworfen. Die Nigerianerin soll der Zweijährigen im vergangenen Dezember mit einem Stöckelschuh derart auf den Kopf geschlagen haben, dass das Kind an seinen Verletzungen starb. Tatort war eine Flüchtlingsunterkunft in Köln. Laut Antragsschrift beging die Frau die Tat wegen einer schizophrenen Psychose in schuldunfähigem Zustand. Deshalb geht es in dem Prozess um ihre dauerhafte Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Das Gericht hat fünf Verhandlungstage bis zum 12. August terminiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen