Buch-Autorin Mareice Kaiser : Mütter in der Corona-Krise: „Ich wundere mich, dass ich noch lachen kann“

von 21. April 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Mareice Kaiser hat das Buch 'Das Unwohlsein der modernen Mutter' geschrieben.
Mareice Kaiser hat das Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter" geschrieben.

Die Autorin und Journalistin Mareice Kaiser hat inmitten der Corona-Krise ein Buch über Mutterschaft geschrieben.

Berlin | "Ich möchte nicht überall nur halb sein, sondern ganz", schreibt die Autorin und Journalistin Mareice Kaiser in ihrem Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter", das am 21. April erscheint. Darin geht es um die vielen Erwartungen, die in der heutigen Gesellschaft an Mütter gestellt werden und warum es nicht verwunderlich ist, dass das Wohlbefinden unte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite