Chatverlauf zum Lachen : Mops sperrt Frauchen aus dem Auto aus – und wird dafür gefeiert

Ein Mops hat sein Frauchen aus dem Auto ausgesperrt. Eine unglaubliche Geschichte, die so in den USA stattgefunden hat. Es gibt Beweisfotos.
Ein Mops hat sein Frauchen aus dem Auto ausgesperrt. Eine unglaubliche Geschichte, die so in den USA stattgefunden hat. Es gibt Beweisfotos.

Die panischen Nachrichten dazu landeten auf Twitter, zudem ein Foto des Übeltäters – der richtige Stoff für virale Hits.

von
29. März 2019, 11:38 Uhr

San Antonio | "Schatz, Pete hat mich aus dem Auto ausgesperrt", schreibt Monica Garcia panisch in den Familienchat. Pete ist jedoch kein Freund oder Bekannter, Pete ist ein Mops, und der scheint es faustdick hinter den Ohren zu haben. Denn irgendwie schaffte es der Hund, sein Frauchen aus dem Auto auszusperren.Der Sohn der Familie, Nick, stellte den Chatverlauf online – samt Foto des vierbeinigen Übeltäters. Knapp 500.000 Twitternutzern gefällt bereits, was sie hier sehen können:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

"Also, mein Hund hat meine Mutter aus dem Auto ausgesperrt", schreibt Nick über seinen Tweet. Dazu das Foto des seelenruhig auf dem Fahrersitz ausharrenden Pete: Knapp 100.000 Mal wurde die Nachricht mittlerweile geteilt.

Drei Stunden warten auf Schlüsseldienst

Das Foto hatte Monica Garcia kurz vor der Befreiung des Hundes gemacht – mit ihrem iPad. Ihr Handy war zu der Zeit ebenfalls im Auto eingeschlossen. Drei Stunden hatte sie insgesamt auf den Schlüsseldienst gewartet.

Die Kommentare unter dem Tweet zeigen: Die Internetgemeinde ist verliebt in Pete. "Er sieht sehr glücklich aus, dass er endlich mal Ruhe vor seinem Frauen hat." Außerdem posteten viele Nutzer Bilder oder lustige Videos ihrer Möpse. Wer unterhaltsame Hunde-Inhalte mag, sollte sich den Tweet einmal genauer anschauen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen