Kurioser Einsatz in Bochum : Mann wacht nachts allein im Kinosaal auf – und wählt den Notruf

Mitten in der Nacht wachte der Mann in einem verlassenen Kinosaal auf.
Mitten in der Nacht wachte der Mann in einem verlassenen Kinosaal auf.

Einen ziemlich festen Schlaf scheint ein 30-Jähriger aus Bochum zu haben.

von
09. Januar 2020, 15:21 Uhr

Bochum | Der indische Film war wohl nicht besonders spannend: Ein 30-Jähriger ist in Bochum während der Spätvorstellung im Kino eingeschlafen und vom Personal nicht bemerkt worden. Gegen 4.45 Uhr morgens sei der Mann im verlassenen Kinocenter aufgewacht, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Um kurz nach fünf konnte er gehen

Per Notruf habe der Cineast auf sich aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr konnte einen Kino-Mitarbeiter aufspüren, der dem Gast schon um kurz nach 5.00 Uhr die Tür öffnete. Etwas verschlafen habe der dann seinen Heimweg nach Dortmund angetreten. Dass er das Kino durch einen Notausgang selbstständig hätte verlassen können, sei dem Mann in dem Moment nicht klar gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen