Einsatz in Karlsruhe : Mann löst Polizeieinsatz aus – Grund ist sein Faschingskostüm

Zeugen hatten die Polizei alarmiert.
Zeugen hatten die Polizei alarmiert.

Passanten hatten die Polizei informiert, weil der Mann mit Schutzweste und Waffen ihnen Angst machte.

von
10. Februar 2020, 15:39 Uhr

Gar nicht lustig: Wegen seines martialischen Faschingskostüms hat ein 22-Jähriger in Karlsruhe einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei berichtete, bestieg der mit zwei "Gewehren" ausgerüstete Mann am Montagmorgen in einer der US-Ermittlungsbehörde FBI nachempfundenen Schutzweste eine Stadtbahn. Zeugen alarmierten die Polizei, die den 22-Jährigen an einer Haltestelle in der Innenstadt festnahmen.

Mann muss mit Anzeige rechnen

Die Waffen entpuppten sich später als Spielzeugpistole und Softairgewehr. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten den Angaben zufolge noch Munition für die Softairwaffe sowie zwei Taschenmesser. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen