Bitte um Wahrheit : Lübcke-Witwe im Zeugenstand: „Er fehlt uns unendlich“

von 16. November 2020, 20:56 Uhr

svz+ Logo
Irmgard Braun-Lübcke, Ehefrau des ermordeten Walter Lübcke, macht ihre Zeugenaussage.
Irmgard Braun-Lübcke, Ehefrau des ermordeten Walter Lübcke, macht ihre Zeugenaussage.

Irmgard Braun-Lübcke will die volle Wahrheit über die letzten Minuten im Leben ihres Mannes kennen.

Frankfurt/Main | Irmgard Braun-Lübcke hat ihre Zeugenaussage vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Montag gefasst und mit fester Stimme begonnen. Doch als die Frau des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke auf die Tatnacht im Juni 2019 zu sprechen kommt, als sie die Folgen des Mordes für sie und die ganze Familie schilder...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite