„Das war dramatisch“ : Große Trauer in Kiel um von Fahnenmast erschlagene Auszubildende

von 04. August 2020, 08:24 Uhr

svz+ Logo
Die Fahnen vor dem Kieler Rathaus hängen auf Halbmast.
Die Fahnen vor dem Kieler Rathaus hängen auf Halbmast.

In der Kieler Innenstadt ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Der Oberbürgermeister wurde Zeuge des Unglücks.

Kiel | Mit einer Gedenkfeier im Rathaus hat die Stadt Kiel am Dienstag an ihre Auszubildende erinnert, die bei einem geplanten Fototermin von einem Fahnenmast erschlagen worden war. Kollegen und Bekannte legten am Unglücksort Blumen nieder. Die Fahnen der Stadt, des Landes Schleswig-Holstein, der Bundesrepublik und der EU am Rathaus wehten auf halbmast. An d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite