Prozess nach 30 Jahren : Pfadfinder-Leiter soll Kinder zu Gruppenvergewaltigung gezwungen haben

von 30. September 2020, 14:43 Uhr

svz+ Logo
Der Mann soll mehrere Kinde rund Jugendliche zu der Vergewaltigung gezwungen haben. (Symbolbild)
Der Mann soll mehrere Kinde rund Jugendliche zu der Vergewaltigung gezwungen haben. (Symbolbild)

Ein Leiter soll mehrere Pfadfinder dazu genötigt haben, ein Mädchen aus ihrer Gruppe zu vergewaltigen.

Baden-Baden | Ein Keller im Pfadfinderhaus, eine Art Streckbank, eine Serienvergewaltigung eines Mädchens: Wegen des Verdachts einer kaum vorstellbaren Tat vor mehr als 30 Jahren steht in Baden-Baden ein 64 Jahre alter Mann vor dem Landgericht. Er soll als Gruppenleiter mehrere kindliche und jugendliche Pfadfinder zu den Vergewaltigungen genötigt haben. Der Tatzeit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite