Kritik von Tierschützern : Blutige Jagd: 100 Grindwale auf den Faröer-Inseln getötet

maximillian_4317.jpg von 29. April 2019, 15:38 Uhr

svz+ Logo
Ein getöteter Grindwal.
Ein getöteter Grindwal.

Für die Färinger hat die Grindwaljagd Tradition, für Tierschützer ist es ein grausames Massaker.

Sandavagur | Die aktuellen Bilder von der blutigen Jagd auf Grindwale in der Bucht von Sandavagur im westlichen Teil der Faröer-Inseln sind erschütternd, erinnern aber zugleich an eine Art Volkssport: Färinger stehen in Trainingshose knietief im Wasser, durchtrennen den Tieren mit einem sogenannten Grindwal-Messer Rückenmark und Halsschlagader, das Meer um sie her...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite