Verfilmte Achterbahn : Mehr als Product Placement: Der Europa-Park hat den Film „Takeover“ koproduziert

von 01. Juli 2020, 00:52 Uhr

svz+ Logo
Freizeitpark als Kulisse: Heiko und Roman Lochmannn im Europa-Park, dem Set von „Takeover“.
Freizeitpark als Kulisse: Heiko und Roman Lochmannn im Europa-Park, dem Set von „Takeover“.

Die Komödie „Takeover“ spielt nicht nur im Europa-Park. Die Betreiber haben sie auch koproduziert. Was steckt dahinter?

Berlin | Von der „Fluch der Karibik“-Reihe bis zum kommenden Dwayne-Johnson-Spaß „Jungle Cruise“: Immer wieder macht Disney die Attraktionen seiner Themenparks zum Filmstoff. Funktioniert das auch in Deutschland? Der Film „Takeover“, der am 2. Juli in die Kinos kommt, wirkt wie ein Testballon. Die Zwillingskomödie mit den YouTube-Stars Heiko und Ro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite