Christian K. und sein Boystown : Mutmaßlicher Kinderporno-Pate aus dem Norden: „Er war wie ein Ersatz-Papa“

von 07. Mai 2021, 12:44 Uhr

svz+ Logo
Christian K. hat vor seiner Flucht nach Paraguay lange bei Tönning in Schleswig-Holstein gewohnt.
Christian K. hat vor seiner Flucht nach Paraguay lange bei Tönning in Schleswig-Holstein gewohnt.

Er schlief mit ihm in einem Bett. Ein junger Mann erzählt, wie er den in Paraguay verhafteten Christian K. erlebt hat.

Tönning/Groven | Irgendwann zwischen 2005 und 2006 hatte Christian K. (58) das kleine weiße Haus hinterm Deich gemietet. Sein Taxi-Unternehmen in Tönning in Schleswig-Holstein hatte er kurz zuvor verkauft. Und dieses Haus, südlich der Eider in der 85-Seelen-Gemeinde Groven, machte er zum Treffpunkt kleiner Jungen. "Er sagte mir, dass sie alle nackt gewesen seien" ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite