Kampagne zur Corona-Krise : Kinder hängen Regenbogen-Bilder in Fenster – was dahinter steckt

von 26. März 2020, 13:35 Uhr

svz+ Logo
Auch die vierjährige Lara in London beteiligt sich an der Regenbogen-Aktion.
Auch die vierjährige Lara in London beteiligt sich an der Regenbogen-Aktion.

Wer aktuell ein Regenbogen-Bild im Fenster oder am Balkon sieht, kann das als optimistische Botschaft verstehen.

In Spanien und Italien sind derzeit Regenbogen-Zeichnungen an vielen Fenstern und Balkons zu sehen. Aber auch hierzulande beteiligen sich Familien zunehmend an der Aktion. Dabei handelt es sich um eine Kampagne für Optimismus während der Corona-Pandemie. Der Regenbogen soll Hoffnung symbolisieren. In den sozialen Netzwerken posten Eltern zuhauf die Ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite