Rezepte für Glühbier und Glühgin : Keine Lust auf Glühwein? Probieren Sie doch mal diese Alternativen

svz+ Logo
Foto: imago images/Müller-Stauffenberg
Foto: imago images/Müller-Stauffenberg

Glühwein, Lumumba, Grog – immer dasselbe. Diese Getränke sorgen für Abwechslung in der Weihnachtszeit.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
27. November 2019, 15:06 Uhr

Hamburg | Die Weihnachtsmarktzeit hat begonnen und überall stimmen sich die Menschen mit Mandeln, Mutzen und Stollen auf die besinnliche Zeit ein. Was bei vielen auch nicht fehlen darf: ein heißer Glühwein – mit oder ohne Schuss.

Wer jedoch keine Lust auf das süße Getränk in roter oder weißer Form hat, kann auch zu alkoholischen Alternativen greifen. Ob direkt auf dem Weihnachtsmarkt oder einfach selbstgemacht zu Hause – nach diesen glühenden Getränken sollten sie Ausschau halten:

Glühgin

Total im Trend liegt in diesem Jahr der Glühgin. Gin besteht aus diversen Kräutern – vor allem Wacholder – und eignet sich daher perfekt als Glühwein-Alternative. Zudem ist er im Gegensatz zum sehr zuckerhaltigen Glühwein auch noch figurfreundlicher und hat weniger Kalorien.

Zutaten für zwei Drinks:

  • 350 ml Apfelsaft
  • 3 Orangen
  • 8 Nelken
  • 2 Zimtrinden
  • 3cm Ingwer
  • 4 cl Gin
  • 1 Orange zum Garnieren

So geht's: Die Schale (am besten einer Bio-Orange) heiß abwaschen, abtrocknen und dünn abreiben. Alle Orangen auspressen. Den Orangensaft gemeinsam mit dem Apfelsaft den Nelken, den Zimtrinden und der Orangenschale in einen Topf geben. Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls in den Topf geben. Die Zutaten erhitzen und ca. 15-20 Minuten ziehen lassen. Achtung: Nicht aufkochen! Die Bio-Orangen heiß waschen und abtrocknen. Eine dicke Zeste abreiben. Mit der Orangenzeste an den Gläserrändern entlangfahren. Das ergibt einen besonders fruchtig frischen Geschmack. Die Orange in Scheiben schneiden. Die erhitzen Zutaten abseihen und auf die zwei Gläser aufteilen. Mit Orangenscheiben und Zimtrinden garnieren und sofort servieren. Jeweils 2 cl Gin (oder nach Belieben) hinzugeben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Glüh-Spritz

Was im Sommer schmeckt, kann auch als Winter-Alternative lecker sein. Der Glüh-Spritz wird allerdings mit Weißwein und nicht mit Sekt zubereitet.

Zutaten für zwei Drinks

  • 60 ml Aperol
  • 200 ml Sauvignon blanc
  • 100 ml trüber Apfelsaft
  • 20 ml Mangosirup
  • 1 Bio-Orange

So geht's: Alle Zutaten bis auf die Orange in einen Topf geben und erhitzen. Ganz wichtig: Wie bei Glühwein darf auch hier die Flüssigkeit nicht kochen. Anschliessend auf zwei Gläser verteilen und mit Orangenscheiben garnieren.

Foto: Colorbox
Denys
Foto: Colorbox

Heißer Hugo

Auch der Sommer-Klassiker Hugo wird mit Weißwein zu einer erfrischenden Alternative zu Lumumba, Grog und Co.

Zutaten für vier Drinks:

  • 1,5 l trockenen Weißwein
  • etwa 350 ml Holunderblütensirup
  • 8 Zweige Minze
  • 1 Limette (Saft und abgeriebene Schale)

So geht's: Weißwein, Holunderblütensirup und Limettensaft in einen Topf geben und mit der abgeriebenen Schale der Limette erhitzen.

Foto: Colorbox
Denys
Foto: Colorbox

Nougat-Kaffee

Auch der alltägliche Kaffee lässt sich in eine weihnachtliche Variante verwandeln.

Zutaten für zwei Drinks:

  • 500 ml Kaffee
  • 8 EL Nuss-oder Nougatlikör
  • 4 TL Zucker
  • 100 g Schlagsahne
  • 4 TL Haselnussblättchen

So geht's: Den heißen Kaffee mit Likör und Zucker verrühren und mit einer Haube Schlagsahne servieren. Die Haselnussblättchen kurz anrösten und drüberstreuen.

Foto: Colorbox
Foto: Colorbox

Glühbier

Es muss nicht immer das kühle blonde sein, heißes Bier ist eine willkommene Alternative zum süßen Glühwein.

Zutaten für Glühbier:

  • 1 Liter dunkles Bockbier oder normales, dunkles Bier
  • 500 ml Kirschsaft oder Holundersaft
  • 10 Stück Nelken
  • 4 Stück Kardamom
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Scheibe frischer Ingwer
  • 50 g Zucker oder Honig
  • 1 Vanilleschote
  • Zubereitung

So geht's: Gewürze vermengen, Vanilleschote aufschneiden und alles in Teesäckchen füllen. Wie ein Teebeutel wird das Säckchen nun in das Bier gehängt und das Ganze auf rund 65 Grad erhitzt, nun den Zucker zugeben. Am Schluss mit dem Kirschsaft mischen und warm servieren. Das Glühbier etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Foto: imago images / Westend61
Foto: imago images / Westend61
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen