Bart und Mütze nicht exklusiv : Kein Seemann: Iglo verliert Prozess um Käpt´n Iglo

von 03. Dezember 2020, 11:26 Uhr

svz+ Logo
Streitobjekt: Käpt´n Iglo.
Streitobjekt: Käpt´n Iglo.

Der Tiefkühlkosthersteller Iglo wollte seinem Konkurrenten Appel einen Käpt´n-Iglo-Doppelgänger verbieten lassen.

München | Bart und Mütze sind keine Exklusivmerkmale von Käpt'n Iglo: Der Hamburger Tiefkühlkosthersteller Iglo ist vor Gericht mit dem Versuch gescheitert, dem Cuxhavener Konkurrenten Appel Feinkost eine ähnliche Werbefigur verbieten zu lassen. Das Münchner Landgericht wies die Iglo-Klage am Donnerstag ab. Iglo hatte Appel Feinkost vorgeworfen, die Ve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite