Missbrauchsskandale : Katholische Kirche: Carolin Kebekus persifliert Kardinal Woelki

von 04. Juni 2021, 06:07 Uhr

svz+ Logo
Carolin Kebekus kritisiert gern und scharf die Katholische Kirche.
Carolin Kebekus kritisiert gern und scharf die Katholische Kirche.

Carolin Kebekus hat sich in Ihrer ARD-Show den Umgang der Katholischen Kirche mit den Missbrauchsvorwürfen vorgenommen – insbesondere den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.

Köln | Komikerin Carolin Kebekus (41) hat am Donnerstag in ihrer ARD-Show den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki persifliert. "In Köln prüfen wir sehr viel und sehr gerne, aber immer ohne Ergebnis", sagte sie im schwarzen Talar. Auf die Frage, ob sein Vorgänger Kardinal Joachim Meisner (1933-2017), dem in einem Missbrauchsgutachten Pflichtverletzungen vo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite