Sci-Fi-Kino mit Hilary Swank : Kaspar Hauser der Apokalypse: „I Am Mother“

von 21. August 2019, 15:51 Uhr

svz+ Logo
Hilary Swank in 'I Am Mother'.
Hilary Swank in "I Am Mother".

Ein Roboter erzieht den letzten Menschen der Welt. Sagt er zumindest: Hilary Swank im Sci-Fi-Kammerspiel "I Am Mother".

Berlin | Die Menschheit hat versagt: Nach einem gewaltigen Krieg sind die Lebensgrundlagen auf der Erde vernichtet. Die letzte Hoffnung auf eine Wiederbesiedlung ist eine Forschungsstation mit Tausenden Embryonen, versorgt von dem Roboter „Mutter“. Eine erste Pionierin gibt es bereits: Unter dem recht funktionalen Namen „Tochter“ hat einer der neuen Menschen d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite