Suchoi Su-27 : Kampfjet in der Westukraine abgestürzt – zwei Tote

Die Suchoi Su-27 wurde als Gegenstück zur US-amerikanischen F-15 Eagle entwickelt. Symbolfoto: dpa/Tanecek David
Die Suchoi Su-27 wurde als Gegenstück zur US-amerikanischen F-15 Eagle entwickelt. Symbolfoto: dpa/Tanecek David

Bei dem Absturz sind ein US-Luftwaffen- und ein ukrainischer Pilot ums Leben gekommen.

von
16. Oktober 2018, 21:56 Uhr

Winnyzja | Ein US-Luftwaffenpilot ist beim Absturz eines ukrainischen Jagdflugzeugs Suchoi SU-27 während eines internationalen Manövers in der Westukraine getötet worden. Auch der zweite Mann an Bord, ein ukrainischer Pilot, kam am Dienstag ums Leben. Der ukrainische Generalstab in Kiew bestätigte den Unfall der Maschine und den Tod der Besatzung, zog erste Angaben über den Amerikaner aber zunächst wieder zurück.

US-Luftwaffe bestätigt Bericht über Todesopfer

Später teilte das Kommando der US-Luftwaffe in Europa indes mit: "Wir haben Berichte über ein US-Todesopfer gesehen und können bestätigen, dass ein Mitglied der US-Streitkräfte an dem Vorfall beteiligt ist." Der Unfall werde weiter untersucht.

In der Region Winnyzja findet seit vergangener Woche die Übung "Clear Sky 2018" der ukrainischen Luftwaffe mit Flugzeugen aus acht Nato-Staaten statt. Unter anderem sind US-Jagdflugzeuge F-15 im Einsatz. In simulierten Luftkämpfen wird auch getestet, ob sich die F-15 gegen den zu Sowjetzeiten entwickelten Jet SU-27 durchsetzen kann. Die SU-27 ist bis heute das wichtigste Jagdflugzeug der russischen Luftwaffe und auch in China im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen