Bei Biarritz : Jugendlicher soll heftigen Waldbrand in Südwestfrankreich gelegt haben

von 08. August 2020, 11:52 Uhr

svz+ Logo
Feuerwehrleute bekämpfen den Brand im Chiberta-Wald im Südwesten Frankreichs (Archivbild vom 30.07.2020).
Feuerwehrleute bekämpfen den Brand im Chiberta-Wald im Südwesten Frankreichs (Archivbild vom 30.07.2020).

Nahe des Atlantik hat ein Feuer etliche Häuser beschädigt. Ein 16-Jähriger mit "pyromanischer Neigung" wird verdächtigt.

Anglet | Ein 16-Jähriger soll für den heftigen Waldbrand in Südwestfrankreich vergangene Woche verantwortlich sein. Dem Jugendlichen werde Brandstiftung zur Last gelegt, sagte der Staatsanwalt von Bayonne, Jerôme Bourrier, am Freitag. Demnach war der in einem Heim untergebrachte Junge zuvor bereits durch seine "pyromanische Neigung" aufgefallen. Der Anklage...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite